Kleiner Mann, ganz groß?

Kleiner Mann, ganz groß?

Heute vor 250 Jahren wurde Napoleon Bonaparte geboren. Und zu Ehren seines Geburtstags wollen wir mit einem weit verbreiteten Vorurteil aufräumen: Napoleon war mit einer Körpergröße von ungefähr 167 cm nämlich gar nicht klein, sondern entsprach dem Durchschnitt seiner Altersgenossen! Heute liegt der Mittelwert in Deutschland übrigens bei 165 cm für Frauen und 178 cm für Männer!

Deutschlands neue Küstenlinie?

Deutschlands neue Küstenlinie?

Emden? Bremerhaven? Büsum? Sankt Peter-Ording? Bei einem Anstieg des Meeresspiegels um 2 Meter liegen diese Städte alle unter Wasser. Oldenburg, Bremen, Itzehoe und Elmshorn liegen dann direkt an der neuen deutschen Nordseeküste. Panikmache? Leider nein, ein Anstieg um 2,38m bis zum Jahr 2100 liegt laut einer Studie der University of Bristol durchaus im Bereich des Möglichen.

Schauen Sie doch mal nach, wie es an welchen Ecken der Welt bei welchem Meeresspiegel aussieht. Diese interaktive Karte zeigt es Ihnen!

Was verbindet diese 4 Influencer?

Was verbindet diese 4 Influencer?

Was verbindet diese 4 Influencer? Die Namen und Stilrichtungen sind unterschiedlich. Das Geschlecht auch. Die Zahl der begeisterten Fans unterscheidet sich ebenso deutlich, sie liegt zwischen 137.000 und 1,6 Millionen Followern auf Instagram. Doch was verbindet diese 4 Influencer denn nun? Die Lösung finden Sie weiter unten!

Lösung!

Digitale öffentliche Dienste: Der Fisch stinkt vom Kopf her!

Digitale öffentliche Dienste: Der Fisch stinkt vom Kopf her!

Im aktuellen DESI Report der europäischen Kommission wurde das Angebot digitaler öffentlicher Dienste untersucht. Die gute Nachricht: Deutschland liegt nicht auf dem letzten Platz. Die schlechte Nachricht: Viel hat nicht gefehlt. Wie in aller Welt können Unternehmen und Konsumenten die digitale Transformation voran treiben, wenn der Staat versagt? Oder wie man im Norden sagt: Der Fisch stinkt vom Kopf her. Im Berliner Regierungsviertel sollte man sich die Nase zukneifen.

Die Menschheit wächst immer schneller!

Die Menschheit wächst immer schneller!

Auf einem Teich mit 100 qm Fläche bedeckt eine Seerose eine Fläche von 10 Quadratzentimetern. Jeden Tag verdoppelt sich die Fläche der Seerose. Nach wie vielen Tagen ist der See komplett bedeckt? Sicherlich erinnern auch Sie sich noch entsprechende Aufgaben zur Exponentialrechnung aus Ihrer Schulzeit. Die eigentliche Frage zum heutigen Weltbevölkerungstag ist: Was passiert am Tag, nachdem der Teich voll ist, beziehungsweise: Wie lange hält die Erde uns noch aus?

The Fourth of July: Independence Day

The Fourth of July: Independence Day

Vor wenigen Wochen feierte das deutsche Grundgesetz seinen 70. Geburtstag. Die Unabhängigkeitserklärung der USA hingegen stammt bereits aus dem Jahre 1776. Der Tag der Ratifizierung wird jedes Jahr mit Salutschüssen, Feuerwerk, Paraden, Barbecues und natürlich auch politischen Statements gefeiert. Ob Präsident Trump die berühmte Präambel schon mal genau gelesen hat? Dort wird das Recht auf Leben, Freiheit und das Streben nach Glück allen Menschen zugesprochen. Es gilt also nicht nur für Staatsbürger, sondern auch für Flüchtlinge.

Nein, die Erde wird nicht wärmer!

Nein, die Erde wird nicht wärmer!

Man sieht es doch ganz deutlich, die Erde wird nicht wärmer. Oder sehen Sie etwa rechts mehr rote Linien als links? Für Donald Trump und alle anderen, die auch immer noch an den Weihnachtsmann glauben: Folgen Sie unserem Link, um die Auswertung für nahezu alle Länder und Regionen dieser Erde aufzurufen: Show your Stripes!

Fast alle tun es. Sie auch?

Fast alle tun es. Sie auch?

Mein 12-jähriger Sohn macht es. Meine 82-jährige Mutter auch. Und beide sind in guter Gesellschaft, denn 9 von 10 Deutschen whatsappen was das Zeug hält. In einer Studie von Tyntec zeigt sich darüber hinaus, dass jeder Dritte bereits auch mit Unternehmen über WhatsApp kommuniziert hat. Jeder Zweite würde sogar auch Terminvereinbarungen oder Versandbestätigungen über WhatsApp erhalten wollen.

China entdeckt den Luxus!

China entdeckt den Luxus!

Ungefähr ein Drittel der weltweiten Umsätze mit Luxusgütern entfällt bereits auf China und bis 2025 wird dieser Anteil auf rund 40 % steigen. Nach einer Studie von McKinsey liegen besonders ausländische Luxusmarken aus Europa in der Gunst der Käufer ganz vorn. Interessant außerdem: 92 % dieser Produkte werden im Einzelhandel gekauft, nur 8 % online – ganz im Gegensatz zu den sonstigen Einkaufsgewohnheiten. Ob der Grund vielleicht in der Angst vor Kopien liegt?