Was die Fibonacci-Folge mit Donald Trump zu tun hat…

Am 23. November ist Fibonacci-Tag. Fibonacci? Der Mathematiker Leonardo Fibonacci entdeckte 1202 die Fibonacci-Folge und beschrieb damit das Wachstum von Kaninchen-Populationen. Die Zahlenfolge taucht sehr häufig in der Natur auf, zum Beispiel in Blütenständen von Sonnenblumen oder der Form von Schnecken. Gleichzeitig ist sie die Grundlage des goldenen Schnitts und wird auch in der Aktienanalyse genutzt. Und sogar Donald Trumps Friseur scheint ihr zu folgen…

Für die mathematisch Interessierten: Die Fibonacci-Folge ist eine unendliche Folge von natürlichen Zahlen, die mit 0, 1 und 1 beginnt und bei der die Summe von zwei aufeinanderfolgenden Zahlen jeweils die unmittelbar danach folgende Zahl ergibt: 0 1 1 2 3 5 8 13 21 34 55 …